In den letzten Beiträgen haben wir berichtet, wie wir den Teich vorgefunden haben und wie wir ihn geleert haben.
Wir haben den Teich dann sofort wieder gefüllt, Filterstarter Bakterien verwendet und die Pumpe mit Filterung wieder laufen lassen.

Nun, ein paar Tage später, können die Fische wieder umgesetz werden. Damit das schonend geht, haben wir die letzen Tage regelmässig das Wasser im kleinen Pflanzenbecken durch Teichwasser ersetzt. Da nun in beiden Teichen das selbe Wasser ist, kann problemlos umgesetzt werden.

Dazu haben wir das Wasser im Pflanzenbecken (in dem zur Zeit die Fische leben) so weit abgelassen, dass nur noch ca. 10 cm Wasserstand übrig bleibt. So können die Fische schonend und im aller Ruhe gefangen und ungesetzt werden.

Alles ist gut verlaufen. Die Fische sind wohlauf und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Wenn man bedenkt, dass bereits angedacht war, den Teich aufzugeben, ist der Erfolg noch Grösser.

Also, wenn der Teich mal „hinüber“ ist. Nicht aufgeben, nach einer Komplettsäuberung kehrt die Freude garantiert wieder zurück.

Tipp am Rande: Ein kleine aufblasbares Kinder Planschbecken eignet sich hervorragend als kurzzeitiges Zuhause für Ihre Fische. Damit lässt sich die Zeit, die man bei so einer „Sanierung“ benötigt, problems und kostengünstig überbrücken.